Wie schwer darf ein Schulranzen sein
Quelle:
Wo gefunden: wo Kompendium Orthopädie, Unfallchirurgie & Rheumatologie 7

was ist zu beachten?? Schulweg ( wie weit und wie zurückgelegt) Trageverhalten ( Dauer und Tragegewohnheiten) Tragegewicht Das Tragegewicht ist abhängig von der Kondition des Kindes . Kraft und Koordinationsleistung bestimmen die Belastungsverträglichkeit. So kann ein Kind beim Tragen eines Schulranzens mit 12% seines Körpergewichtes Anzeichen von einer Überbelastung haben , andere Kinder erst beim Tragen von 20% ihres Körpergewichtes. Die ursprüngliche Empfehlung von 10 % stammt aus dem 1. Weltkrieg und bezog sich auf den Tornister eines Rekruten und auf eine Langzeitbelastung ( Märsche ab 20 km ). Das trifft bei den Schulkindern in der heutigen Zeit nicht zu. Die heutigen Risikofaktoren bestehen eher in einem zu langen Sitzen ohne Ausgleichsport. Bewegung als Trainingsreiz führt zur einer Verbesserung der muskulären Stabilisierung, insbesondere weil im Wachstum eine besondere Empfindlichkeit gegenüber einer Fehlbelastungen besteht. Besondere Beachtung sollte auf einen ergonomischen Schulranzen mit ergonomisch geformten Rückenteil, und gut gepolsterten Tragegurten gelegt werden. Ein Schulranzen mit einem Zusatzgewicht von 15% des Körpergewichtes ist auf dem Rücken zu tragen. Mehr Infos unter www.agr-ev/schulranzen