Leistungen Säure-Basen-Haushalt02

Säure-Basen Haushalt

Bei einer Übersäuerung verschiebt sich das Säure-Basen Gleichgewicht in Richtung sauer: Ein Großteil der Säure wird über die Nieren und die Haut ausgeschieden. Wenn mehr Säuren anfallen als abgegeben werden können, verbleiben die Stoffe langfristig im Bindegewebe (Stütz- und Füllgewebe) oder werden unter Verbrauch von Basen gepuffert. Bei zunehmender Einlagerung verschlackt das Bindegewebe mehr und mehr, bei gleichzeitiger beginnende Gewebeazidose. Ist die Kapazität des Bindegewebes erschöpft, erfolgen auch Ablagerungen in Gelenken (Versteifung), Sehnen, Bänder und Muskelgewebe.

Die Folgen sind:

  • Muskelschmerzen, z. B. Muskelkrämpfe, Rückenschmerzen, Rheuma und Fibromyalgieschmerzen
  • Gelenkentzündungen
  • Funktionsverlust, Alterung
  • Magen-Darmerkrankungen, Sodbrennen

Ursachen der Übersäuerung:

  • Fehl- und Übernährung
  • Umweltbelastung
  • Medikamente
  • emotionale Belastungen
  • Stress